Dienstag, 30. August 2011

Herbst in Sicht

Findet ihr auch, dass das verdächtig nach Herbst aussieht? Uaaah !!! Hab ich irgendwas verpasst oder wo war der Sommer dieses Jahr? Ach, da war doch was im Mai .... oder? 


Am Sonntag Abend bin ich nach einem kleinen telefonischen Schubser - danke Dörte ;0) - noch raus gegangen und habe ein paar Fotos gemacht. Zuerst habe ich mir zwei Plätze vorgenommen, die ich schon lange mal fotografieren wollte. Beide haben für mich ein besonderes Flair, das mit Zeit und Vergänglichkeit zu tun hat. 

Der Rest eines alten Hofes, vom Verfall gezeichnet. Toll die natürlichen Materialien:  Sandstein, Lehm, Holz.









Ein paar alte Mauern, auch aus Sandstein, vermutlich mal ein Nachtquartier für Rinder. Die Pflanzen erobern sich ihren Lebensraum zurück. 








Baustelle:



Heute habe ich mich beim hiesigen Gewerbeverein zum Herbstmarkt angemeldet. Als Bürger des Ortes darf man selbst gefertigte Sachen ausstellen und verkaufen. Es stehen einem kostenfrei bis zu 10 Metern Standfläche zur Verfügung. Ich freu mich schon drauf, einen (neuen) Versuch machen zu können, meine Handarbeiten an den Mann - genauer gesagt an das Kind - zu bringen. Dafür möchte ich auch noch einiges zusätzlich zu dem, was ich schon habe, anfertigen. 


Ich denke, ich werde schwerpunktmäßig bei Mützen bleiben. Außerdem habe ich mich neulich im Amigurumi-Häkeln versucht. Das ist zwar ein bisschen fisselig, aber nicht wirklich schwer und wenn man mal ein oder zwei nach Anleitung gemacht hat, hat man auch einen guten Grundstock an Technik für eigene Ideen. Ich habe mir bei "i-bäh" eine Packung Schlüsselringe gekauft und kann mir gut vorstellen, ein paar Schlüsselanhänger - vielleicht mit herbstlichen Motiven - zu kreieren. 


Ach, ich hab ja auch noch zwei neue Mützen fertig. Die eine eine gehäkelte Schirmmütze in derselben Form wie mein "Erstlingswerk" dieser Art. Aus einer Schurwoll-, Acryl-, Viskose-Mischung (41/44/8 %). 






Die andere aus dem Rest der hellblauen Mütze, die Samuel präsentiert hat, nach dem selben Grundmuster (Zu- und Abnahme), aber in kraus-rechts. Sie hat eine sehr gute Passform.





Sonntag, 14. August 2011

Wolkiger Sonntag

Beim Stöbern nach Ideen zum Häkeln im weltweiten Web habe ich jede Menge schöne Sachen gefunden, auch witzige Ideen. Aber als alter Columbo-Fan war die absolute Krönung heute das hier: Columbo mit seinem Hund "Hund"!


Zur Aufheiterung für den trüben Sonntag mein Mobile aus Perlmuttscheiben: 


Meine Katze hat jeden Tag mindestens einmal ihre verrückten 5 Minuten. Dann rast sie entweder wie gestochen durch die Wohnung oder sie spielt mit was immer gerade in ihrer Nähe ist. Das kann auch einfach nur die Wolldecke sein, auf der sie gerade liegt:

video

Und was wohl jede Katze mag: Wolle !!! Während ich noch das Foto-Shooting für die UFOs vorbereite macht sich Mylady auf den Stricksachen breit. Die übrigens auf einer über den Wäscheständer gelegten Decke liegen, aber das stört meine Katze nicht im Geringsten. Schließlich ist sie ja Balance-Künstlerin.


Der Versuch, die UFOs sanft unter ihr hervorzuziehen musste natürlich damit enden:


War doch 'ne Einladung, oder?


Diesen Krallen entgeht nichts! ;0)


Nicht zu vergessen, die Mütze, die schon seit Freitag soweit fertig ist. Die Fäden hab ich noch nicht vernäht, weil ich nicht sicher war, ob sie so bleiben kann. Die Größe ist nicht gut getroffen. Für ein Neugeborenes ist der Kopfteil zu groß, für ein größeres Baby der Umfang an der engsten Stelle wieder etwas knapp.


Erstmal ein Vorgeschmack (die Blümchen sind nur drauf gelegt):



Und jetzt am Model:





Was man aber aus den bisherigen Perspektiven nicht sieht:



Der Kopf ist nicht richtig ausgefüllt und deshalb rutscht der Hut leicht darüber. Wenn ich ihn wieder aufmachen will, muss ich ziemlich weit zurück gehen, da die Zunahmen schon oben am Kopf zu viel sind. Oder ich muss die Weite verändern, damit er einem größeren Kind passt. Ich hasse Entscheidungen! 

Freitag, 12. August 2011

UFOs

Na, dann will ich doch mal mit der (halben) Wahrheit rausrücken und euch meine UFOs - das heißt unfertige Objekte, aber das muss ich ja nicht erklären, das weiß doch jedes Kind *ggg* - zeigen. Würde mich ja interessieren, wie andere mit ihren UFOs umgehen. Stört es euch, wenn ihr noch Unerledigtes rumliegen habt oder nehmt ihr es gelassen? Wie kommen bei euch solche UFOs zustande und wieviele sind es und wann oder überhaupt schafft ihr es, sie abzuarbeiten?

Bei mir bleibt entweder dann etwas liegen, wenn ich nicht recht weiter weiß oder wenn mir das Gesamtwerk doch nicht so gut gefällt oder wenn der Zweck nicht erfüllt werden kann (z.B. doch zu groß oder zu klein für den Adressaten) oder wenn ich eben so viele Einfälle habe, die ich sofort und schnell umsetzen möchte. Da ich meistens ja ohne konkreten Adressaten stricke oder häkele, kommt es ohnehin nicht drauf an, wann oder ob es fertig wird. Deshalb macht es mir auch nicht wirklich große Sorgen. Allerdings wird der UFO-Korb langsam dann doch zu knapp für die ganzen Teile. Also entweder größeren Korb oder doch mal abarbeiten ....

Hier - wie gewohnt - ein paar Bilder:

Was das wohl sein soll? Ein Monster mit weit aufgerissenem Schlund?


Das hier sollte ein Pullover für den Sohn meiner Kollegin werden, wurde aber für einen Neugeborenen zu groß.  Gefällt mir aber sehr gut und wird irgendwann auch beendet.


Das nächste Stück wird eine Jacke aus doppelter Sockenwolle, die ich auch unbedingt noch beenden möchte, da ich ohnehin ein großer Kraus-rechts-Fan bin:


Hier eine angefangene Weihnachtsmütze, ebenfalls kraus-rechts aus reiner Merinowolle. Ich liebe Merino !!!


Und hier zwei Einzelschuhe. Der rote aus der selben Wolle wie die Mütze. Dazu existiert auch noch der Beginn einer Jacke, die ich als Raglan stricken wollte, aber von unten und das finde ich so kompliziert. Mal sehen, ob ich mich dazu noch wieder aufraffe, oder doch lieber nochmal neu von oben anfange.





Der andere Schuh iat aus Sockenwolle und da gefiel mir die Rückseite nicht, die ich nicht schön zusammengenäht habe. Auch da noch die Frage, ob ich es lieber nochmal ganz neu und gleich in Runden mache. Da muss man dann zwar jede zweite Reihe links stricken, aber bei so kleinen Sachen ist das ja okay. Den roten Schuh hab ich auch in Runden gestrickt. Da hatte ich die gleiche Anleitung (ertappt!) wie bei dem pinkigen, habe sie aber abgewandelt in einen geschlossenen Schuh mit Bündchen.

Eine angefangene Strickjacke fürs Baby:


Eine Mütze aus sehr dünner Strumpfwolle, bei der man das Gefühl hat, man kommt nicht voran.


Und noch ein Mützenansatz mit Lochmuster, bei dem ich nicht weiß, wie ich die Abnahmen machen kann.


Und last but not least, ein Fußball-Trikot für Pumuckl:


Ach ja, und das Monster vom Anfang sollte ein Minipullover für eine meiner alten Puppen, die Klara, werden:


So, das waren die meisten meiner UFOs, ein paar habe ich unterschlagen, aber das würde sonst zu viel. ;0)

Neverending Story

Ich könnte einfach so weiterstricken und häkeln ohne Ende. Warum muss der Mensch eigentlich schlafen? Also zur Zeit genieße ich es meine eigene Frau zu sein und ohne kind- oder männlichen Anhang tun und lassen zu können, was ich mag.

Und so ist auch die nächste Mütze schon längst von der Nadel gehüpft und wieder eine ist in Arbeit.

Bevor ich die neue Mütze zeige, noch ein Nachtrag zu Emmas Kappe: Beim Saubermachen begegnete ich einem Stück Schleife, das an einem Geschenk gehangen hatte und nun fast der Kehrschaufel zum Opfer gefallen wäre, wäre mir nicht in dem Moment eine Idee gekommen. Aus dem Staub geangelt und von selbigem befreit, konnte ich mit Freude festgestellen, dass es textiler Art ist. Und das könnte doch ...., wenn man ...., ich probiers mal aus .... ja, das passt - und wie !!!



Ist das nicht knuffig ???

Auf Englisch nennt man diese Mützen übrigens auch "Newsboys Cap". Und ich dachte mir, dafür müsste sie ein wenig rustikaler und knabenhafter aussehen. Und hab mich gleich rangemacht:




Aber natürlich - wie immer - zeige ich, dass sie auch für Mädchen geeignet ist:






Und bei noch kleineren Köpfen kann man sogar den Schirm noch an der Mütze befestigen, dass es ein flat-cap wird:



Alles weitere im nächsten Posting !!!