Sonntag, 19. Dezember 2010

I'm dreaming of a white Christmas ....

... just like the ones I used to know! Leider hat es so oft ja gar keine weiße Weihnachten gegeben in der letzten Zeit, an die man sich zurückerinnern kann.


Bilde ich mir das nur ein, dass früher die Winter noch "verlässlicher" waren? Ich erinnere mich vage an Zeiten, in denen wir fast jeden Tag zum Schlittenfahren waren und sogar auf der Straße vor unserem Haus auf der festgefahrenen und verreisten Schneedecke Schlittschuhlaufen konnten. Unser Rodelberg war irgendwann auch immer völlig vereist von den vielen Kufen. Wir hatten eine Sprungschanze gebaut und mein ältester Bruder, der immer der mutigste und verwegenste von allen war, ist sogar mit Schlittschuhen den Berg runter und über die Sprungschanze. Wow, habe ich das bewundert!

Hier hat es gerade angefangen zu regnen. Das finde ich soooo frustrierend !!! Ich möchte einmal einen Winter erleben, der ein paar Wochen anhält. In den letzten Jahren war es immer so, dass man kaum noch wagen konnte sich zu freuen, weil die weiße Pracht nach ein paar Tagen - manchmal sogar nach nur einem Tag - wieder weg war. Ich war trotzdem noch bis nach dem Dunkelwerden draußen und habe auf meinem Balkon einen Schneemann gebaut. Hoffe, er bleibt ein wenig erhalten.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Willkommen zurück! Ich liebe deine Bilder.

Ich weiß noch aus Kindertagen, dass der BMW schlecht im Winter ist, der kam bei uns bei Schnee nicht den Berg hoch. Und auf einem Platz neben der Kirche waren so hohe Schneeberge aufgetürmt, daß wir Höhlen darin bauen konnten.

Aber jetzt sehe ich auch die Nachteile: Schnee schüppen, gefährliche Autofahrt, Flüge werden annuliert, man fällt hart auf den Hintern beim Schlitten fahren...

Der Schneemann ist spitze! Mir gefällt dir Form!

Dörte

Ruthy hat gesagt…

Wunderschön, Dein Schneemann. Bei uns taut es grade, und das, obwohl ich die Alpen sehen kann.

LG Ruthy